Pfadfinder Weilheim

Die Meuten im Stamm

Die Abenteuer-Luchse                           500px-BdP_Woelfling.svg.png

Unsere Gruppe besteht momentan aus 5 Kindern, die zwischen 7 und 11 Jahre alt sind. Wir treffen uns jeden Freitag (außer in den Ferien und an Feiertagen) von 14:30 Uhr bis 16.00 Uhr, hier machen wir viele verschiedene Sachen und spielen tolle Spiele. Ein Beispiel sind unsere Geländespiele, bei denen wir uns alle auspowern können. Aber auch das Lernen kommt bei uns nicht zu kurz. Kothen aufstellen, Knoten knüpfen und viel von der Natur kennen sind das A und O der Pfadikunde, denn unser Motto lautet: Spielend lernen.

Wir versuchen den Kindern auch gewisse Werte zu vermitteln. Singeabende mit allen Stammesmitgliedern (Pfadfinder, Ranger/Rover und Altpfadfinder), meist am Lagerfeuer, sind sehr witzig und in den frühen Pfadfinderjahren ein Muss. Unsere Gruppengemeinschaft ist uns sehr wichtig, bei uns hilft jeder jedem und die Älteren sind immer für die Kleinen da.

Bei Interesse oder Fragen kontaktieren sie einfach die Gruppenleiter der Meute.

Cornelia Knoll:

     E-Mail: corneliazMxH7gT8iPxQs9vTwQmVxZy5rTfXtutzinger-knolls.de          Mobil: 01773881927

Adina Stengele:

     E-Mail: adina.stengelezMxH7gT8iPxQs9vTwQmVxZy5rTfXyahoo.de          Mobil: 017620081120

Ein paar Kommentare unserer Wölflinge:

Ich bin bei den Pfadfindern, weil es so witzig ist, da die Gruppenleiter immer so witzige Sachen machen. Außerdem sind alle sehr nett hier!

Mein Freund hat mir die Pfadis empfohlen und daraufhin bin ich geblieben, da ich es lustig finde und es wahnsinnig Spaß macht. Ich finde Pfadfinder gut, weil es Spaß macht mal mit meinen Freunden etwas draußen zu unternehmen. Bei den Pfadfindern hab ich viel über Natur, Knoten und Pfadikunde kennengelernt. Ich liebe meine Gruppenleiter!

Es ist hier sehr lustig und mir macht es hier auch sehr Spaß. Meine Gruppenleiter sind ganz O.K., sie machen gute & abwechslungsreiche Sachen.

Mein Freund hat mir erzählt, dass es bei den Pfadfindern lustig sei und als ich dann mal schnuppern war, fand ichs so schön, dass ich gleich geblieben bin.

Ich finde es toll und interessant, dass man so viel lernt.(Knoten, Pfadikunde) Auch die Lager und das Zelten sind wunderschön. Außerdem hab ich die Pfadfinder bei den „Pur-Tagen“ kennengelernt und bin dann wegen der Natur geblieben. Die Gruppenstunden sind organisiert & gut vorbereitet.

Ich bin durch einen Freund zu den Pfadfindern gekommen und natürlich gleich geblieben. Langweilen tu ich mich hier nie und es macht Spaß, da es so abwechslungsreich ist. Ich wäre echt sehr, sehr froh, wenn noch viel mehr Kinder kommen würden.